Verkehrsunfall

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 1649
Einsatzort Details

Dammstraße
Datum 04.12.2023
Alarmierungszeit 15:28 Uhr
Einsatzende 16:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 2 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Löschzug Süd
Medienteam
Technische Hilfe

Einsatzbericht

Gegen 15:30 Uhr am Montagnachmittag (04.12.2023) wurden die Rettungskräfte über das automatische eCall Notrufsystem zu einem Verkehrsunfall in die Dammstraße im Ortsteil Hambach alarmiert. Trotz der absuche bis in die Weinstraße konnten keine verunfallten Fahrzeuge festgestellt werden. Auf der Rückfahrt der Feuerwehr zum Gerätehaus konnten die beiden Fahrzeuge auf dem Wohnmobilparkplatz hinter dem Schwimmbad ermittelt werden. Vermutlich durch die aktuelle Wetterlage touchierten sich beide Fahrzeuge in der scharfen Kurve im Übergang von der Damm- in die Weinstraße. An einem der Fahrzeuge lösten die Airbags aus, was zur Aktivierung des automatischen Notrufsystems führte. Da beide Fahrzeuge noch fahrbereit waren, fuhren die beiden Fahrzeugführer ihre Fahrzeuge auf den nahen Wohnmobilstellplatz. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt, sodass für die Feuerwehr kein eingreifen erforderlich war.

Noch während des Einsatzes bekamen die Einsatzkräfte eine Mitteilung, dass es am Ortseingang von Hambach, von Diedesfeld kommend, einen weiteren Unfall gegeben hat. Unverzüglich verlegten die Einsatzkräfte ihr Equipment von der Damm- in die Weinstraße. An der Örtlichkeit war ein Ford Pick-up von der Fahrbahn abgekommen und rutschte in ein hölzernes Ortschild der Ortsverwaltung. Die betroffene Person zog sich leichte Verletzungen zu und kam zur Abklärung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab, hierzu musste die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Mit der Kettensäge entfernte die Feuerwehr das schräg hängende Schild und schob das verunfallte Fahrzeug von der Fahrbahn in einen angrenzenden Wirtschaftsweg. Zum Unfallhergang und des entstandenen Sachschadens können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Ebenso zum Unfall in der Dammstraße.

Im Einsatz standen 15 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen der Feuerwehr, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei und die Abschnittsleitung Gesundheit (organisatorischer Leiter, Leitender Notarzt).

Trotz des anhaltenden Schneefalles kam es zu keinen weiteren Einsätzen / Hilfeleistungen für die Feuerwehr.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder